5 Sehenswürdigkeiten am Gardasee

5 Sehenswürdigkeiten am Gardasee

Der oberitalienische Gardasee ist der größte See Italiens und liegt in einer der reizvollsten Landschaften Europas. Zwischen den Alpen und der Po-Ebene gelegen, von sub-mediterranem Klima profitierend, bietet der Gardasee seinen Gästen ein ganz besonderes Flair. Die Region ist reich an einmaligen Sehenswürdigkeiten, die Besuche zu jeder Jahreszeit lohnen. Im Folgenden werden 5 davon etwas näher vorgestellt.

1. Das Museum MuSa in Salo´ 

Seit 2015 finden kunstinteressierte Besucher am Westufer des Gardasees in Salo´ ein neues Museum, dass die Geschichte des Ortes und der Region lebendig nacherzählt. In historisch thematischen Rundgängen erfahren die Besucher in Form von Sammlungen und Kunstwerken, alles zur wechselvollen Vergangenheit der Stadt, darüber hinaus ist der Innenhof des Museums regelmäßiger Veranstaltungsort für Konzerte, Shows, Events und Ausstellungen. Zu den Schätzen des Museums gehört zweifellos die Ausstellung "Da Giotto a De Chirico. I tesori nascosti" (von 13.April bis 6.November 2016), die 180 Meisterwerke aus dem späten 13. Jahrhundert zeigt. 


2. Das Vittoriale degli Italiani in Gardone Riviera

Unter diesem Namen verbirgt sich ein wahrer Geheimtipp für Kunstkenner. Das riesige Museumsanwesen von Gabriele Dánnunzio in Gardone Riviera umfasst ein Amphitheater, eine wunderbare Parkanlage und zahlreiche Ausstellungsräume. Der extravagante Künstler gewährt den Besuchern zudem Einblicke in ein Kriegsmuseum, ein Mausoleum und 2 Schiffe. Regelmäßige Veranstaltungen aus dem Bereich Ballett, Konzerte, Rock und Jazz ergänzen das ausgesprochen interessante Angebot der Museen.

3. Limonaie

Bei den Limonaie handelt es sich um eine Art Gewächshäuser für Zitronen. Seit Jahrhunderten werden entlang des Seeufers in diesen einmaligen Bauwerken Zitrusfrüchte angebaut. Es handelt sich um hohe Pfeiler, umgeben von weißen Steinmauern, terrassenförmig angelegt und typisch für die Uferlandschaft des Gardasees vor der Kulisse der Berge. Diese Zeugen einer ganzen wirtschaftlichen Epoche sind in dieser Konstruktion nirgendwo sonst zu finden. Gargnano und Limone sind zwei der bekanntesten Städte am Gardasee, die die typischen Limonaie bieten.

4. Der botanischer Garten Heller in Gardone Riviera

Gardone am Gardasee bietet seinen Besuchern die Chance einen ganz besonderen Garten kennenzulernen, der Botanischen Garten des Künstlers Andre´Heller. Auf über 10000 Quadratmetern bietet der Park eine perfekte Symbiose von Kunst, Kultur und Pflanzen aus allen Teilen der Welt. Zwischen 3000 verschiedenen Pflanzenarten können interessierte Besucher zahlreiche Kunstwerke namhafter Bildhauer entdecken. Die Verbindung von Kunst und Natur ist in dieser Form einmalig und lohnt mehr als nur einen Besuch.
 

5. Vallle delle Cartiere in Toscolano Maderno

Die Papierfabriken von Toscolano sind seit dem 4. Jahrhundert am Gardasee angesiedelt. Heute gibt es hier lebendige Tradition, umgeben von außergewöhnlich vielfältiger Vegetation, zu entdecken. Ruinen der Fabriken, Reste von Wasserkanälen, Zypressen und Olivenhaine rundherum machen dieses Ausflugsziel zu einem ganz besonderem Erlebnis. Ein Teil der Papierfabrik ist heute wieder in Betrieb.

Buchen

Kontaktieren Sie uns

"Denn unser Ziel ist die Zufriedenheit des Gastes, der sich wie zu Hause fühlen können muss."