Brescia

Brescia

Die Provinz Brescia liegt in der Lombardei in Norditalien, es ist die größte Provinz in dieser Region und es hat etwa 1.262.000 Einwohner.
Brescia ist die Hauptstadt und hat eine wechselvolle Geschichte zu verzeichnen. Im gesamten Gebiet befinden sich Spuren von alten Siedlungen und umfassende Zeugnisse alter Volksstämme.
Die UNESCO hat diese einmalige Landschaft in die Liste der Weltkulturerbe eingetragen.

Sehenswürdigkeiten:
Im Zentrum von Brescia findet der Besucher mit den Plätzen Piazza della Vittoria, Piazza della Loggia und Piazza del Duomo, die besondere Struktur der Stadt, die sich in architektonischer Hinsicht in sehenswerter Weise darstellt. Brescia wird allgemein als eine der schönsten Städte von Italien bezeichnet und hat besonders in kunsthistorischer Sicht viel zu bieten. Besonders zu empfehlen ist ein Besuch des Kapitolinischen Tempels, des Alten Doms, des Schlosses, des Teatro Grande und weiterer Sehenswürdigkeiten. Die Stadt beherbergt weiter einige archäologische Museen, und zwar die von Valle Sabbia, Boario Terme und Gottolengo.

Capitolium: Auf der Anlage des Capitoliums befinden sich noch einige Reste aus der antiken Zeit von Brixia. Mit den verschiedenen Gottheiten war das Capitolium der Haupttempel und beeindruckt auch hier durch die hohen Räume. Der Tempel kann täglich außer Dienstag von 10:00 bis 17:00 Uhr besichtigt werden. Teatro Romano: Das antike römische Theater war viele Jahre nicht für die Öffentlichkeit zugänglich und konnte nach gründlichen Renovierungen im Oktober 2014 wieder eröffnet werden.

Museum Santa Giulia: Dieses besondere Museum befindet sich innerhalb des Gebäudekomplexes des Klosters S. Salvatore, das im Jahre 753 von Benediktinernonnen gegründet wurde. Das Museum ist barrierefrei und für Personen mit Handicap sind verschiedene Einrichtungen vorhanden.

Buchen

Kontaktieren Sie uns

"Denn unser Ziel ist die Zufriedenheit des Gastes, der sich wie zu Hause fühlen können muss."