Das Gebiet der Riviera dei limoni

Das Gebiet der Riviera dei limoni

Goethe besang das Land der Zitronen, welche schon die Römer anbauten. Hier, am Westufer zwischen Limone und Salò, blüht es dank eines Mikroklimas üppig und der See zeigt sich von seiner allerschönsten Seite. Die Berge sind nicht mehr so schroff und steil abfallend wie im Norden. Dennoch bestimmen sie das Landschaftsbild ebenso wie Zypressen und Zitronengewächshäuser, barocke Gärten und romanische Klosteranlagen.

Hier kann man in wunderschöner Natur wandern oder biken und gleichzeitig beim Cappuccino in der Bar dem Zauber malerischer Ort erliegen: Elegante Dörfer in der Gemeinde Gargnano bezaubern mit ihren kleinen Hafenanlagen und viel Flair.

Daneben beeindruckt der mondäne Ort Gardone Riviera mit seinen wunderschönen Jugendstilvillen und malerischen Details aus dem Liberty. Berühmt ist Gardone für sein Vittoriale degli Italiani. Hier lebte und wirkte der exzentrische Dichter Gabriele D'Annunzio. In seiner prunkvollen Villa entdeckt man nebst Bibliothek auch einen Kinosaal. Ganz zu schweigen vom Bug eines eingewachsenen Kriegsschiffs, einem Amphitheater, die dem terrassenartig angelegten, üppigen Anwesen eine skurrile Facette geben.
In den Achtzigerjahren kaufte der österreichische Künstler André Heller den "Giardino Botanico Hruska", ein Idyll mit viele mediterranen, tropischen und alpinen Pflanzen. Entlang klappernder Wasserspiele und moderner Plastiken lässt sich hier im Schatten alter Bäume lustwandeln.

Die unbestrittene Königin am Westufer ist Salò, eine quirlige, mondäne Stadt mit herrlicher Fußgängerzone, alten Palazzi, langer Uferpromenade und vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten. Hier begeistert jeden Samstag der Wochenmarkt - von köstlichem Käse über das luftige Sommerkleid bis zu Espressomaschine und Sonnenbrille ist alles zu finden. Ein Schmuckstück und unbedingt sehenswert ist auch der spätgotische Dom Santa Maria Annunziata. Doch nicht nur Kultur, Shopping und Gaumenfreuden sind in Salò geboten: Auch für Sport ist gesorgt. Ob Segeln, Tennis oder einfach nur Baden - hier wird jeder nach seiner Facon glücklich.

Denn generell steht die "Riviera dei Limoni" für einen individuellen Tourismus mit besonderen Hotels und Ruhe abseits hektischer Touristenströme. Wer darüber hinaus Lust auf einen Kurztrip ans Ostufer hat, kann sich beispielsweise mit einem Boot über den See befördern lassen.

Buchen

Kontaktieren Sie uns

"Denn unser Ziel ist die Zufriedenheit des Gastes, der sich wie zu Hause fühlen können muss."