Eine Woche am Gardasee

Eine Woche am Gardasee

Wenn Sie eine Woche am Gardasee verbringen möchten und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten etdecken, hier ist eine Route, die Sie folgen können. Dies sind nur einige der wichtigsten Orte zu entdecken. Der Gardasee ist voller Attraktionen für Familien,  Kinder, Paare oder für diejenigen, die Abenteuer und Sport lieben.

Tag 1 - Besuch in Gragnano
Die Gemeinde Gragnano befindet sich am Westufer des Gardasees. Das Städtchen bietet einen idyllischen kleinen Hafen, gemütliche Restaurants und eine ansehnliche Uferpromenade.

Tag 2 - Toscolano Maderno: Promenade, Strand und "Valle delle Cartiere"
Toscolano-Maderno ist eine Gemeinde mit ca. 8093 Einwohnern, welche durch den Wildbach Toscolano in die beiden Städte Toscolano und Maderno geteilt wird. Den Besucher von Toscolano Maderno erwarten schöne Buchten und verwinkelte Straßen mit kleinen Restaurants. Das Valle delle Cartiere - das Tal der Papiermühlen - ist von Toscolano aus gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar. Es ist von mehreren Fabriken umgeben, welche sich ganz der Papierherstellung gewidmet haben.

Tag 3 - Limone sul Garda
Die Stadt Limone sul Garda profitiert von ihrer günstigen Lage, geschützt durch die umliegenden Berge, wodurch es selten zu Niederschlägen kommmt. An den beiden Häfen, Porto Vecchio und Porto Nuovo, sowie an der Uferpromenade, findet man zahlreiche Cafés und Restaurants welche zum verweilen einladen. Sehr sehenswert sind die beiden Hauptkirchen der Stadt, San Benedetto und San Rocco, welche durch ihre architektonischen Eigenschaften glänzen.

Tag 4 - "Eremo San Valentino"
Im Hinterland von Gragnano liegt die in den Stein geschlagene Einsiedelei San Valentino. Die kleine weiße Kirche kann zu Fuß oder mit dem Auto, von Gragnano aus, über die Ortschaft Sasso erreicht werden. Erzählungen zufolge wurde die Einsiedelei 1630 von Entkommenden der Pest errichtet, welche in den Bergen Zuflucht gefunden haben. Sie galt 1630 als Zufluchtsort für die Einheimischen, welche der am See herrschenden Pest zu entkommen versuchten. Die Kapelle San Valentino findet man auf 770 Metern Höhe.

Tag 5 - "Vittoriale degli Italiani" in Gardone Riviera und Ortsmitte Gardone Riviera
Gardone Riviera besticht durch seinen historischen Dorfkern, mit den bunten Häusern und Parks, die zum Verweilen unter Magnolien und Zypressen einladen. Der Vittoriale degli Italiani, ein großes Museumsanwesen vom Schriftsteller Gabriele D'Annunzio, wartet darauf erkundet zu werden. Die Anlage besteht unter anderem aus dem Wohnhaus, einem Freilichttheater und einem Militärschiff. Im Park befindet sich ein Mausoleum, in welchem die Überreste Gabriele D'Annunzios aufgebahrt werden.

Tag 6 - Salò
Mit seinen 10.693 Einwohnern ist Salò die größte Stadt am Westufer des Gardasees. Die prachtvolle Uferpromenade und die dahinter liegende Altstadt mit ihren kleinen Boutiquen lädt zum Shoppen ein. Pausen können in einem der vielen Restaurants und Cafés eingelegt werden. Sehenswert ist zudem die Hauptkirche von Salò, die Pfarrkirche der Santa Maria, mit ihrer unvollendeten Fassade und einem dreidimensional wirkenden Bodenmosaik.

Tag 7 - Riva del Garda
​Riva del Garda wird gerne als die Hauptstadt des nördlichen Gardasees bezeichnet und gilt als beliebte Kurstadt. Sowohl Wassersportler, als auch Familien, die am breiten Kiesstrand entspannen möchten, kommen in Riva auf ihre Kosten. Die Kirche Chiesa dell'Inviolatam, welche man bei einem Besuch in der Stadt unbedingt aufsuchen sollte, ist heute ein beliebter Wallfahrtsort. Die Nähe zu Tirol verleiht der Stadt eine charmante Mischung aus dessen Bodenständigkeit und italienischer Leichtigkeit.

Buchen

Kontaktieren Sie uns

"Denn unser Ziel ist die Zufriedenheit des Gastes, der sich wie zu Hause fühlen können muss."